Warum macht Kakaopulver schön?

Ich habe es schon immer gewusst – und zwar das Kakao nicht nur lecker schmeckt, sondern auch noch gesund ist! Wusstest du, dass Kakaobutter auch in sämtlichen Lippenpflegestiften, Bodylotions und Ölen steckt? 

Dem leckeren Kakao wird nachgesagt: Es glättet Fältchen, spendet Feuchtigkeit und verlangsamt die Hautalterung. Es fördert auch die Durchblutung und das verleiht ja bekanntlich einen frischen und strahlenden Teint.

Kakaobutter enthält unglaublich viele reichhaltige Mineralien wie zum Bespiel Kalium und Magnesium. Kalium versorgt unsere Haut mit Feuchtigkeit sowie Magnesium und verhindert kleine Fältchen. Kaum hat man eine Kakaolotion aufgetragen, wird sie durch die Körpertemperatur warm und beginnt zu schmelzen. Kakaobutter versorgt die Haut mit extrem viel Feuchtigkeit und macht sie sehr weich. Die Pflege braucht unsere Haut auch. Denn durch die Sonne und das Salzwasser wird die Haut strapaziert und benötigt vor allem eins: Feuchtigkeit!

Was kann Kakao noch?

Es riecht gut! Nach dem Eincremen duftet Kakaolotion angenehm leicht schokoladig. Kakaobutter hat viele natürliche Inhaltsstoffe, die unsere Haut glätten. Die schonende Wirkung von Kakao eignet sich also auch für Gesichtsmasken, weil die empfindliche Haut mit extra viel Feuchtigkeit versorgt wird. Kakaobutter wird oft in Kombination mit Sheabutter angeboten, im Geschäft findet man sie dann als Bodybutter.